Globalstar

Globalstar

Die Bahnneigung der Globalstar-Satelliten beträgt 52 Grad (Iridium 86,4 Grad). Dadurch deckt Globalstar (wie auch Inmarsat) nicht die Polkappen ab. Diese werden nur über das Iridium-Netz versorgt.

Da die Globalstar-Satelliten keinen Kontakt untereinander haben, können nur Gespräche weitergeschaltet werden, wenn sich in der Ausleuchtungszone des jeweiligen Satelliten gleichzeitig eine Bodenstation befindet. So muss bei Globalstar im Umkreis von ca. 3000–3500 km ein Gateway sein, damit das Netz genutzt werden kann. Bei Iridium werden Gespräche hingegen über Satellite-Interlinks bis zu den Gateways in Arizona (USA) und Italien weitergeleitet, netzinterne Gespräche werden direkt über die Satelliten vermittelt.

Bei Globalstar werden selbst netzinterne Gespräche immer über das am Boden befindliche Gateway und ggf. der konventionellen Telefonnetzinfrastruktur (PSTN) geroutet.

Auf hoher See wie auch in großen Teilen Afrikas und Südasiens hat das Globalstar-Netz teilweise keinen Empfang, obwohl die Satelliten diese Gebiete theoretisch abdecken. Durch sogenanntes Extended-Coverage (via Reflexion des Signales an der Meeresoberfläche) ist jedoch teilweise auch ein Empfang auf hoher See (komplette Karibik, große Teile des Nord-Atlantik) möglich. Die Qualität ist hierbei allerdings einer noch größeren Schwankungsbreite unterlegen.

Globalstar liefert eine höhere Datentransferrate (9600 Baud = GSM CSD) als das Iridiumnetz (2400 Baud). Weiterhin wird ein kostengünstiger Simplex-Datendienst für Tracking-Lösungen angeboten, bei dem die Sender nach vordefiniertem Intervall Datenpakete mit Positionsdaten versenden. Diese Meldungen werden nicht quittiert. Nach Empfang der ersten Meldung werden später eintreffende identische Pakete verworfen und auch nicht verrechnet.

Globalstar hat die Erneuerung seines Netzes nunmehr abgeschlossen. Alle neuen Satelliten sind in Betrieb und erlauben nunmehr wieder eine zeitlich uneingeschränkte Nutzung des Netzes.

Eine aktuelle Abdeckungskarte finden Sie auf der Internetseite www.globalstar.com

Da insbesondere Gespräche in der Globalstar Homezone sehr günstig sind ist ein Globalstar Telefon ein idealer Begleiter für Europa, USA, Kanada, Mittelmeerraum und die nördliche Länderkette Afrikas. Gespräche werden über bis zu 4 Satelliten gleichzeitig geroutet, so daß man eine sehr gute Sprachqualität hat. Die Einbuchung eines Gerätes in das Globalstar Netz geht außerordentlich schnell.
 

 

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer facebook-Seite